> Kursdetails

Digitale Modulationsverfahren


Digitale Modulationsverfahren werden bei jeder Form der Datenübertragung benötigt, beispielsweise in Funksystemen, in der kabelgebundenen Übertragungstechnik, in der optischen Kommunikation sowie der Unterwasserkommunikation.

Im Mittelpunkt stehen Einträgerverfahren (PAM, QAM, CPM), Mehrträgerverfahren (OFDM, DMT), Spreizbandverfahren (CDMA) sowie Empfängeralgorithmen (inkl. Entzerrung, Kanalschätzung, Synchronisation), wobei auch aktuelle Aspekte (wie Mehrantennensysteme) berücksichtigt werden. Anwendungsbeispiele aus der zivilen Mobilfunktechnik und Realisierungsaspekte (insbesondere das Software-Defined Radio Konzept) runden dieses Seminar ab.

Seminarnummer
22DK-1.03
Zeitraum
13.09.22 - 15.09.22
Veranstaltungsort
Oberpfaffenhofen
Gebühr
1560,00 €
Wissenschaftlicher Leiter
Prof. Dr.-Ing. Peter Adam Höher
Seminar-Programm



Carl-Cranz-Gesellschaft e.V.

Argelsrieder Feld 22 (Gebäude TE03)
82234 Weßling / Oberpfaffenhofen
T: 08153 / 88 11 98-0
F: 08153 / 88 11 98-19
E: ccg [at] ccg-ev.de

Seminarkatalog 2022

Unsere neuen und aktualisierten Seminare basieren auf zukunftsträchtigen Technologien und Entwicklungen.
 

Newsletter

Erhalten Sie vierteljährlich unseren Newsletter mit Fachbeiträgen, CCG-Neuigkeiten, Tagungshinweisen und Seminarvorschau.