Seminarprogramm

Informationen

Wir sind für Sie da

Carl-Cranz-Gesellschaft e.V.

Argelsrieder Feld 11
82234 Weßling

T: 08153 / 88 11 98-0

ccg@ccg-ev.de

CCG - Katalog 2017

 

zum Download



Informationen zum Seminar VS 1.50 Der neue Beschaffungsprozess der Bw - Anforderungen und Auswirkungen für die mittelständische Industrie

Seminarnummer VS 1.50
Seminartitel Der neue Beschaffungsprozess der Bw - Anforderungen und Auswirkungen für die mittelständische Industrie
Information Themenblock 1: Customer Product Management im neuen Beschaffungsprozess der Bw
(Code VS 1.52 auch separat buchbar), Termin 28.6.2017, Gebühr EUR 595,--

Säulen des Ausrüstungs- und Nutzungsmanagements
Ein wesentliches Ziel der Neuausrichtung der Bundeswehr ist es gewesen, Führungsverantwortung, fachliche Kompetenzen und organisatorische Zuständigkeiten - bei gleichzeitiger Konzentration auf die militärischen Kernaufgaben - in eine Hand zu legen.
Vor diesem Hintergrund wurden mehrere Maßnahmen initiiert, um ein zukunftsfähiges neues "Ausrüstungs- und Nutzungsmanagement der Bw" zu etablieren, das bis Ende 2015 vollständig eingeführt werden sollte.
Eine der wichtigsten Säulen im neuen Ausrüstungs- und Nutzungsmanagement sind die novellierten Verfahrens-Bestimmungen für die Bedarfsermittlung, Bedarfsdeckung und Nutzung von Wehrmaterial.

Themenblock 2: Vergabe- und vertragsrechtliche Risiken bei Beschaffungen im Sicherheits- und Verteidigungsbereich
(Code VS 1.51 auch separat buchbar, Termin 29.6.2017, Gebühr EUR 595,--

Vergabe- und vertragsrechtliche Risiken bei Beschaffungen im Sicherheits- und Verteidigungsbereich
Ziel des Seminars ist, den Teilnehmern die rechtlichen Risiken bei einem Ausschreibungsprozess aufzuzeigen, um so die Chancen einer erfolgreichen Bewerbung zu erhöhen. Ebenfalls werden die Fallstricke bei bestimmten vertraglichen Risiken dargelegt und diskutiert, vor allem zum Thema Haftung, Vertragsstrafe und IPRs. Die Teilnehmer erhalten einen Überblick über die vergaberechtlichen Regeln bei einer Ausschreibung von verteidigungs- und sicherheitsrelevanten Leistungen. Ein Fokus liegt dabei auf der Erläuterung der Risiken, wegen eines Formfehlers ausgeschlossen zu werden und den Verteidigungsmöglichkeiten. Weiterhin werden die vertragsrechtlichen Regelungen bei Ausschreibungen durch das BAAINBw bzw. das BMVg vorgestellt und typische vertragsrechtliche Risiken erklärt. Im letzten Teil des Seminars bearbeiten die Teilnehmer in Gruppenarbeit eine fiktive Ausschreibung. Dabei sollen vergabe- und vertragsrechtliche Risiken frühzeitig erkannt und ein strategisches Vorgehen gegenüber der Vergabestelle entwickelt werden. Der Dozent nimmt sodann die Rolle der Vergabestelle ein und das Ausschreibungsverfahren wird bis zum Zuschlag möglichst wirklichkeitsnah durchgespielt.
Wissenschaftlicher Leiter Dr. Roderic Ortner
Dipl.-Ing. Martin Fürbeck
Veranstaltungsort Oberpfaffenhofen
Zeitraum Mi. 28.06.2017 - Do. 29.06.2017
Gebühr 1075,00 EUR
Seminar-Programm Hier geht es zum Seminar-Programm VS 1.50

Informationen zu Seminarort(en)

Zu diesem Seminar sind keine Orte verfügbar.

Dozent(en) / Dozentin(nen) für Seminar "Der neue Beschaffungsprozess der Bw - Anforderungen und Auswirkungen für die mittelständische Industrie" (VS 1.50)

  • Name Wissenschaftlicher Leiter Roderic Ortner
    Beruf:
    Schulausbildung
    Seminare des Dozenten
    • VS 1.50 Der neue Beschaffungsprozess der Bw - Anforderungen und Auswirkungen für die mittelständische Industrie
    • VS 1.51 Vergabe- und vertragsrechtliche Risiken bei Beschaffungen im Sicherheits- und Verteidigungsbereich
  • Name Wissenschaftlicher Leiter Martin Fürbeck
    Beruf:
    Schulausbildung
    Seminare des Dozenten
    • QS 1.32 Kostenschätzmethoden zur Ermittlung der Lebenswegkosten für Projekte u. Produkte
    • QS 1.33 Obsoleszenzmanagement für Produkte
    • VS 1.50 Der neue Beschaffungsprozess der Bw - Anforderungen und Auswirkungen für die mittelständische Industrie
    • VS 1.52 Customer Product Management im neuen Beschaffungsprozess der Bw
    • QS 1.31 Risikomanagement für Projekte und Produkte
    • QS 1.32 Kostenschätzmethoden zur Ermittlung der Lebenswegkosten für Projekte u. Produkte
    • QS 1.33 Obsoleszenzmanagement für Produkte

Foto(s)

Zu diesem Seminar stehen leider keine Fotos zur Verfügung.

Weitere Informationen

Voraussetzungen Wehrtechnik, Anlagenbau, Komponentenhersteller für Schiffe, Landfahrzeuge und Flugsysteme, Dienstleister, Logistik
Dokument(e) zum Seminar Hier geht es zum Seminar-Programm VS 1.50

Einzeltermine für Seminar VS 1.50 Der neue Beschaffungsprozess der Bw - Anforderungen und Auswirkungen für die mittelständische Industrie

Für dieses Seminar sind keine Termine vorhanden.